Um den Titel mit einem Trickmännchen das „HB“ heißt assoziieren zu können, werden Sie schon ein paar Tage auf dieser Welt sein.
Ich jedenfalls kenne es noch aus Kindertagen und fand es stets lustig, wie sich dieses Männchen immer aufregt.

Und ich erkenne mich manchmal auch darin wieder: Genau wie das HB Männchen stört mich auch ab und zu die Fliege, die summt und genau auf meinem Kopf landet, wenn ich Qi Gong im Zimmer zelebriere.
Die Entscheidung sie NICHT wegzuwedeln, das Kitzeln bei den Bewegungen und auch die Aufmerksamkeit, die ich einer kleinen Fliege bei meinen Übungen schenke ist schon faszinierend.

Vor kurzem kam mir dabei diese Frage:  „Wenn schon so eine kleine „unscheinbare“ Fliege von wichtigem Tun ablenkt, was schafft dann alles …?“

Nun versuche ich die Fliege Fliege sein zu lassen – ihre Bestimmung ist zu summen, zu krabbeln und zu fliegen. Und meine?
Ich konzentriere mich auf mein Qi Gong morgens, fokusiere entspannt meinen Weg   … und lasse mich immer weniger (egal wodurch) ablenken  .-))

Der Fliege sei dank!

Ihre Patricia Stähler-Plano